Ein gemeinsames Treffen der Projektpartner in Most

kategorie: Nachrichtenarchiv
veröffentlicht: 17.6.2019

Vertreter des Lead Partners, der PKÚ, s.p. ist, informierten ihre Partner über die Gesamtumsetzung des Projekts, und anschließend stellten die Projektpartner ihre aktuellen Aktivitäten und erledigten Aufgaben vor.

Vysoká škola báňská - Technische Universität Ostrava präsentierte die Ergebnisse von Testbrunnen, den Energieverbrauch von Grubenwässern, die Datenerfassung und die Überwachung des Lake Most.

Die Technische Universität Bergakademie Freiberg hat eine Datenbank vorgestellt, die bereits implementiert ist. Ein Großteil der Arbeit der Bergakademie Freiberg liegt in der Erforschung der Nutzung von Grubenwasserwärme, wo er über umfangreiche Erfahrungen verfügt.

Die Universität Zittau organisiert die Arbeit einer professionellen tschechisch-sächsischen Beratungsgruppe. Diese Gruppe lernte auch die Situation in Most unmittelbar nach dem Ausflug kennen. Sie vervollständigte die Datenbank und erstellte Messnetzwerke.

Das Unternehmen SAXONIA aus Freiberg wertet die Messergebnisse aus und hat seine umfangreichen Erfahrungen in der Minen- und Grundwasserforschung bei der Sanierung von Industriestandorten weitergegeben.

Der Termin nächster Beratung zum Projekt VODAMIN II wurde am 24. 09. ab 10:00 Uhr in Freiberg festgestellt.